Kreisverkehr für Aldi in Fischenich ist unabdingbare Voraussetzung

Verkehrliche Erschließung des Aldi-Marktes an der Bonnstraße in Fischenich bereitet Probleme  

Am südlichen Ortseingang von Fischenich soll an der Bonnstraße eine Aldi-Filiale in der Größe von max. 800 m² zuzüglich der notwendigen Lagerflächen und Sozialräume entstehen. Der Planungsausschuss hatte dem Vorhaben bereits im Frühjahr grundsätzlich zugestimmt. Jetzt wurde dem Ausschuss eine Verkehrsplanung vorgestellt, die erhebliche Abweichungen von der ursprünglichen Planung vorsieht. Den Kreisverkehr soll es nicht geben.

„Der Kreisverkehr ist aber eine unabdingbare Voraussetzung für den Anschluss des Marktes an die vielbefahrene Bonnstraße. Außerdem sorgt der Kreisverkehr dafür, dass am Ortseingang endlich die Geschwindigkeit des Durchgangsverkehrs von Brühl kommend gedrosselt wird. Das zu schnelle Fahren ist seit vielen Jahren ein großes Problem“, so der planungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Bert Reinhardt.

Vorentwurf Aldi Fischenich

Die Verwaltung wurde aufgefordert, sich in den weiteren Gesprächen mit Aldi und dem Landesbetrieb dafür einzusetzen, dass die Kreisverkehrslösung umgesetzt wird.
Die jetzt vorgestellte Planung sieht im nördlichen Bereich des Grundstückes eine Busschleife für den Stadtbus und eine Mobilitätsstation vor. Hier soll zukünftig die Buslinie 718 halten und wenden können. Im nächsten Schritt des Verfahrens wird sowohl für die Änderung des Flächennutzungsplanes als auch für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan die Öffentlichkeit beteiligt.

Kommentare

  • (will not be published)

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>